Donnerstag, 28. August 2014

RUMS - Schuhe für mich


Also, meine Espi-Schlappen hab ich jetzt schon 3 Wochen getragen! 

Ich habe sie vor unserem Urlaub noch schnell fertig gemacht und dann bei Sommerwetter schon viel angehabt.
Sehr bequem und schön find ich sie auch !

Die "Bastelpackungen" für Espadrilles hab ich von hier
Das in der beiliegenden Kurzanleitung verlinkte Tutorials/Anleitung ist für geschlossene Espandrillos und ich fand das auch sehr kurz, das Tutorial. Vor Allem das Annähen der Sohle war doch sehr knapp.

Also schreib ich Euch noch kurz meine Erfahrungen und Tips dazu auf!


Ich hab mir die Stoffteile auf der Stickmaschine hergestellt, da ich sie eh bestickt haben wollte, bot sich das an.

Wichtig ist dabei, dass man die obere Kante (also nicht die Spitze) etwa 1 cm verlängert, wenn man offene Schuhe machen möchte, sonst ist das Teil einfach zu knapp, der Schnitt ist für die geschlossenen super, aber für offene Espadrillos rate ich dazu, etwas zu verlängern.
 Mein Stoffteil ist aus doppeltem, feinen Jeansstoff, bei dickerem Stoff kann auch eine Lage ausreichen, dünne Stoff müssen sehr kräftig mit Bügelvlies verstärkt werden.
Vor dem Annähen sollte man das Stoffteil probeweise feststecken, damit man sieht, wie man mit dem Bogen hinkommt.
Ich hatte erst die vorgeschlagene Einreihung vorne an der Spitze gemacht, fand sie dann aber garnicht gut und habe sie dann weggelassen.
 Paßt alles rundherum (die am Fuß außen liegende Stoffspitze ist die längere Seite des Stoffstückes) kann man anfangen festzunähen.
Ich habe dafür festes Jeansgarn doppelt genommen.
 Den Anfangsknoten kann man noch schöner in der Sohle versenken, als ich das gemacht habe....
Man sticht von also von oben nach unten....
 und muß dann die obere Schlinge auffangen....
also Schlaufe stehen lassen und dann nochmals mit der Nadel von unten durch diese Schlinge...
 seht ihr hier gut !
 dann kann man richtig fest anziehen.

 Das macht man dann rundherum, wie schon erwähnt habe ich nichts in Falten gelegt oder eingereiht.
Das Ende des Fadens sehr gut in der Sohle vernähen!
 Beim zweiten Schuh sollte ja das Stoffstück genauso sitzen, dazu beide Schuhe Sohle auf Sohle aufeinander legen und das (noch lose) Stoffstück des zweiten Schuhes mit Nadeln fixieren.
Dann das zweite Stoffstück auch annähen.

Und schon sind sie fertig!

Wenn sie ein bißchen eingetragen sind, dehnt sich der Stoff noch etwas und paßt sich der Fußform an, sie dürfen also am Anfang ruhig etwas knapp sein !
Viel Spaß damit!

Was die anderen Damen so ge"rumst" haben seht ihr im Rums-Blog.
Und bei Yve vom elfenlicht gibts ne linkparty für Urlaubsgarderobe, da darf ich das auch verlinken, schaut mal rein, auch ne tolle Idee !!!




Teilen

Mittwoch, 27. August 2014

Kleine Gören - Stickdatei

Für "blaubeerstern" habe ich schon mehrere Stickdateien gemacht.

Jetzt aktuell ganz neu:
12 Motive in 2 Größen, als Fransenappli....

super schnell gestickt und ganz vielseitig.



Die Stickdatei könnt ihr im blaubeerstern-dawanda-Laden kaufen.
Wunderschönes Webband gibts auch ganz bald dazu, da könnt ihr auf der blaubeerstern-Seite mal schauen die Tage.

Liebsten Dank an die Probestickmädels!


Simone- pamamone
Einchen-Doppelnaht
Kerstin - Kikis Welt
Paola - pipapocoloco
Michaela - kulleraugen
Verena - Zenzi und Lauser
Katharina Zistl- zweifein
Jeanette Nickel  -frauSchnett
Yvonne Wolferseder -elfenlicht
Maggie Hühü

 
Teilen

Samstag, 23. August 2014

Gast-gebloggt bei Grinsestern - ein Tutorial für Euch

Die liebe Grinsestern-Anita hat angefragt, ob ich gastbloggen würde....
Klar, sehr gerne !!
Herzlichen Dank für die Einladung !

Ich hatte schon länger ein Tutorial im Kopf und das bietet sich ja dann an für einen Gastpost....

Dreieckstasche mit Spitzen-Reißverschluss

Anleitungen für Tetraedertäschlein (oder Dreieckstaschen, Pyramidentaschen, auch wenn das der falsche Begriff ist) gibts ja reichlich.
Aber wenn man mit diesen schicken Spitzen-Reißverschlüssen arbeitet, funktionieren die ja nicht, weil dieser anders angenäht wird, als herkömmliche Reißverschlüsse ! 


Das muß man dann anders machen ! 
Und da ich keine Anleitung dafür im Netz gefunden habe, hab ich eine für Euch gemacht!


Ihr braucht: 
2 x Stoffzuschnitte 12 x 24 cm (oder andere Größe, Verhältnis 1 :2)
      hier Außenstoff gemustert, Futterstoff gepunktet.
1 x Bügelvlies oder leichtes Volumenvlies in derselben Größe
1   Stück Spitzen-Endlos-Reissverschluß cmind. 3 cm länger als die größere Länge
(hier mind 27cm, auf dem Bild sind 2 Stücke, mein Fehler, ihr braucht nur ein Stück davon.)
evtl. Bändchen und Webband

Und los gehts !


Vlies entweder aufbügeln auf den Vorderseitenstoff oder, wie hier, Volumenvlies (in Dicke 5mm) als unterstes unter die Stoffe legen.
Hier im unteren Bild liegt er oben, geht auch !


evtl noch ein Bändchen mittig mit einlegen, das kann später der "Aufhänger" sein.


und mit ca. 5mm Nahtzugabe absteppen.

Öffnen/aufklappen, bügeln und dann den Reißverschluss auflegen.
Er wird in diesem Abstand aufgelegt, wie ihr das im unteren Bild seht. (das gemusterte ist der Oberstoff):
Das Bild dient aber nur der Verdeutlichung, wir legen den RV auf der gesamten Länge auf und stecken ihn fest.

  
So muß das dann aussehen,.
An beiden Enden RV überstehen lassen, damit dort später der Zipper aufgezogen werden kann.
Jetzt bitte 2 x absteppen, siehe die grünen Linien, damit der RV schön flach bleibt.



Unten siehst Du, wie das Bändchen herausschauen muß, festgesteckt ist es nur zum Annähen des Webbandes.


Möchtest Du noch ein Webband mit annähen, dann jetzt also !


Nun legen wir das gesamte Teil in der Mitte zusammen, so daß die selben Stoffe rechts auf rechts aufeinander liegen. (Der RV ist also geknickt)


Wir steppen an beiden äußeren Seiten ab (grüne Linien).


Gleich geschafft: Wenden und Futter nach innen stülpen.


Nun muß der Reissverschlußzipper aufgezogen werden. Wenn Du das noch nie gemacht hast findest Du eine Anleitung unter anderem hier als Film oder Tutorial.


Das muß genau mittig ausgehen, evtl. muß man da noch mal korrigieren...Der Knick im Zipper muß genau auf der Hälfte der langen Seite liegen, damit der Aufhänger auch mittig ist.


Wenn das geschafft ist, RV an der offenen Seite absteppen, damit der Zipper nicht mehr aufgehen/abgehen kann (türkise Naht).


RV aufmachen.


Jetzt wenden!


Die untere, offene Kante Naht auf Naht zusammenlegen und feststecken.


Nun absteppen und versäubern, evtl. danach noch nachschneiden.


Wenden und freuen !
FERTIG !


Und wenn man eins geschafft hat, geht das dann auch mit den Weiteren ganz zügig und ist prima zum Reste verwerten.


Euch nun viel Spaß mit dem Tutorial !
und lieben Dank an Dich, Anita, fürs Einladen zum Gastbloggen !


Teilen

Montag, 28. Juli 2014

Give-away AUSGELOST !

Tadaaa !!
WOW, knapp 400 !!!! Kommentare, ihr seid Klasse !
Vielen, vielen Dank fürs Mitmachen und die vielen netten Kommentare...
 
Leider gab nur einen Preis, ich hätte ja gerne vielen eine Freude gemacht !

Ich machs ganz kurz und schmerzlos, damit das Päckchen noch auf die Reise gehen kann, bevor ich hier in die Sommerpause gehe !
Per Zufallsgenerator (Random.org machts möglich)
habe ich die Nummer 289 ausgelost.

Gezählt habe ich die Kommentare in meinem emailPostfach, weil sich da doppelte besser finden lassen, die hab ich natürlich rausgelöscht. So blieben eben 384 gültige Teilnehmerinnen.



Die Nummer 289 war dort folgender Kommentar:

Martina von knuddelwuddels:
 "Wie genial! 1000-Dank an dich und Snaply für die Verlosung mit dem fantastischen Preis! Das ist ja lieb!
Hallo Fortuna, sieh mal her, ich lege ein Los in den Topf!!!!

Herzlichste Grüße
Martina"

Allerherzlichsten Glückwunsch !!!

Schick mir doch bitte ganz schnell Deine Postadresse per email an regenbogenbuntes(at) gmx.de

Dann schick ich das ganz schnell los !

Teilen